Datenautomatik deaktivieren – ob und wie das Abschalten und Kündigen der Datenautomatik bei Drillisch, o2, BASE und Vodafone funktioniert!?

Kündigen, abschalten, abwählen und deaktivieren der Datenautomatik - Drillisch (DeutschlandSIM & Co.), o2, BASE + Vodafone im Check

Wer einen neuen Handyvertrag abschließt, legt sicherlich auch Wert auf ein ausreichendes Datenvolumen zum Surfen. Mails checken, den Wetterbericht abfragen, Bilder über WhatsApp versenden und zwischendurch mal ein YouTube-Video anschauen – da kommen schnell so einige Mega- oder sogar Gigabyte zusammen. Wenn dann auch noch automatisch Daten-Highspeed nachgebucht wird, kann es für euch ungewollt teuer werden. Deshalb die wichtige Frage: Wie kann ich bei meinem Handytarif die Datenautomatik kündigen bzw. deaktivieren lassen? 

Zu Handytarifen ohne Datenautomatik

Wollt ihr eure Datenautomatik deaktivieren?

Wir erklären, ob und wie ihr die Datenautomatik deaktivieren, kündigen bzw. abschalten lassen könnt, und geben euch einige nützliche Tipps rund ums Surfen mit dem Smartphone, die den Datenverbrauch im Alltag schonen.

Überblick

Datenautomatik: Was ist das?
Greift die Datenautomatik bei allen Anbietern bzw. Tarifen?
Kann ich die Datenautomatik deaktivieren?
Zusammengefasst: Bei diesen Anbietern könnt ihr die Datenautomatik deaktiveren

Tipps: So spart ihr Datenvolumen und vermeidet evtl. die Datenautomatik
»SpeedOn«-Pässe: So könnt ihr selbst Datenvolumen hinzubuchen

Datenautomatik: Was ist das überhaupt?

Ganz klar: Bei der Datenautomatik geht es um euer Datenvolumen. Habt ihr also das Datenpaket, das euch laut Mobilfunktarif monatlich zum Surfen per Smartphone zur Verfügung steht, verbraucht, gibt es zwei Möglichkeiten: In vielen Tarifen wird nach Verbrauch gedrosselt. Das heißt: Ihr surft ohne Zusatzkosten weiter, aber sehr(!) viel langsamer.

Nachbuchung: Bis zu 3x automatisch, danach Flatrate-Drossel

In anderen Tarifen greift dann die sogenannte Datenautomatik. Sobald ihr euer Datenvolumen aufgebraucht habt, wird euch gegen eine Gebühr neues Guthaben hinzugebucht. Ihr surft in ganz normaler Geschwindigkeit weiter – nehmt aber höhere Kosten in Kauf. In der Regel handelt es sich dabei um eine  3-fach Datenautomatik : Bis zu 3x pro Monat werden je 100 Megabyte hinzugebucht.

Das kostet in der Regel je 2 €. Also maximal zusätzliche 300 Megabyte gibt es dann für 6 € pro Monat. Erst danach wird die Surf-Geschwindigkeit gedrosselt, was sich vor allem bei LTE-Handytarifen bemerken lässt. Immerhin: Ihr werdet jeweils per SMS informiert, sobald die Datenautomatik greift. Dann ist es zwar vielleicht schon zu spät, ihr schön aber eine dreimalige Abbuchung so womöglich noch verhindern.

O2 Datenautomatik-Urteil, LG München (AZ 12 O 13022/15)

Das Landgericht München befasste sich am 11.2.2016 mit einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) und entschied im sogenannten Datenautomatik-Urteil (LG München. AZ 12 O 13022/15), dass das automatische kostenpflichtige Nachbuchen nicht rechtens sei. Die Beklagte, Netzbetreiber o2 Telefónica, widersprach dem natürlich vehement, sieht das Procedere gut und vor allem transparent erklärt als fester Tarifbestandteil (keine Zusatzleistung). Das Urteil ist nicht rechtskräftig, es wird in Berufung gegangen. Klar, denn hier handelt es sich schließlich um eine Grundsatz-Thematik, ob der Verbraucher versteht, welche »Kostenfallen« am Ende auf ihn zukommen können, wenn Leistungen nicht mehr flat gewährt werden. Auch gegen Vodafone (SpeedGo) klagt der vzbv, die Verhandlung findet dazu am 12.8.2016 in Düsseldorf statt. Bei SPIEGEL ONLINE könnt ihr euch noch genauer zu der Auseinandersetzung informieren.

Greift die Datenautomatik bei allen Anbietern automatisch?

Nein. Ob es überhaupt eine Datenautomatik gibt, ist abhängig vom Tarifanbieter und dem gewählten Tarif (meist LTE-Tarife). Die meisten Drillisch-Marken (Ausnahme: Bei Phonex, DiscoPLUS, DiscoTEL und DiscoSurf wird nach wie vor gedrosselt) greifen auf die Datenautomatik zurück, auch bei Vodafone, o2 und Base gibt es entsprechende Optionen. Lediglich bei der Telekom gibt es die Datenautomatik bislang nicht, im Rahmen ihrer Fairness-Offensive (IFA 2015) haben sie sogar explizit angekündigt, auf eine Automatik zu verzichten. Dort gilt nach wie vor das Prinzip der Drosselung (Zubuchung auf eigenen Wunsch möglich, siehe unten). Checkt vor dem Anbieterwechsel auf jeden Fall das Kleingedruckte bzw. die Tarifdetails, denn evtl. lässt sich eine Datenautomatik abschalten. Aber wie?

Kann ich jede Datenautomatik deaktivieren, abschalten oder kündigen?

Nein. Während die Deaktivierung der Datenautomatik in der Vergangenheit noch problemlos über den Kundenservice möglich war, gehen Tarifanbieter vermehrt dazu über, die Datenautomatik als festen Bestandteil in ihre Tarifpakete zu integrieren – insbesondere bei LTE-Tarif-Specials, die ja eigentlich mit besonders günstigen Preisen und einem besonders hohen Datenvolumen überzeugen sollen. Dann lässt sich leider nichts machen, und ihr wisst von vornherein, worauf ihr euch da einlasst.

In einigen Fällen ist die Kündigung jedoch möglich. Deshalb haben wir nachfolgend einen Überblick über Anbieter mit Datenautomatik (und wie ihr diese kündigen könnt) für euch zusammengestellt.

Faustregel: Kündigt die Datenautomatik im besten Fall direkt nach Abschluss des Vertrags bzw. Tarifs, wenn ihr diese auf keinen Fall nutzen wollt (aber ohne allgemein den Vertrag zu kündigen). Und werft vor Tarifabschluss einen Blick in die Tarifdetails. Dort wird genau dargelegt, ob es eine Datenautomatik gibt und ob diese deaktiviert werden kann.

Bei diesen Anbietern könnt ihr die Datenautomatik (noch) kündigen

  • Kündigung eingeschränkt (tarifabhängig noch) möglich: BASE, DeutschlandSIM, helloMobil, maXXim, McSIM, o2, PremiumSIM, simply, smartmobil, Vodafone (monatlicher Widerspruch)
  • Kündigung nicht (mehr) möglich: sim.de, winSIM, yourfone

BASE Datenautomatik deaktivieren

  • BASE bzw. E-Plus Tarife bilden direkt eine Ausnahme. Hier ist die Höhe des zugebuchten Volumens abhängig von eurem monatlich zur Verfügung stehenden Datenvolumen.
  • Bei monatlich bis zu 250 Megabyte werden bis zu 3x 50 Megabyte für je 1,50 € hinzugebucht (»Datenautomatik light«).
  • Stehen euch monatlich bis zu 2 Gigabyte zur Verfügung, bucht BASE bis zu  3x 100 Megabyte für je 2 € dazu (»Datenautomatik classic«).
  • Und wer 5 Gigabyte und mehr pro Monat verbraucht, dem werden bis zu 3x je 750 Megabyte für je 5 € hinzugebucht (»Datenautomatik plus«).
  • Maximal kann euch die Datenautomatik somit bis zu 15 € zusätzlich zu den monatlichen Gebühren kosten.
  • Wer das 3-fache Zusatz-Volumen verbraucht hat, surft anschließend mit gedrosselter Geschwindigkeit weiter.
  • In vielen Tarifen ist die Datenautomatik automatisch inkludiert. Ihr könnt diese auch auf Wunsch über euer Kundenkonto selbst hinzubuchen.
  • Aufgepasst: Greift die Datenautomatik in 3 aufeinanderfolgenden Monaten werdet ihr einen Tarif höher gestuft, was natürlich auch höhere Kosten verursacht. Details dazu gibt es beim Kundenservice.

BASE-Datenautomatik abwählen

  • Ein Widerspruch ist telefonisch möglich, es sei denn, die Daten-Automatik ist fester Tarifbestandteil.
  • Die Datenautomatik-Hotline ist montags bis freitags zwischen 7:00 Uhr und 20:00 Uhr sowie samstags zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr erreichbar.
  • Aus dem BASE Netz kostenlos unter 127 1400, ansonsten kostenpflichtig zu eurem Minuten-Tarif unter der 0177 127 1400.
BASE Datenautomatik
Die BASE Datenautomatik staffelt sich nach Höhe eures monatlichen Datenvolumens. Bis zu 15 € können zusätzlich anfallen.

Blau Datenautomatik deaktivieren

Seit dem 19.7.2016 wurde bei Blau Verträgen eine Datenautomatik eingeführt. Hier die Konditionen für die betroffenden Tarife:

  • Blau M: Bis zu 3 x 100 MB, Kosten: je 2 € / max. 300 MB, entspricht max. 6 €
  • Blau L: Bis zu 3 x 100 MB, Kosten: je 2 € / max. 300 MB, entspricht max. 6 €
  • Blau Allnet L: Bis zu 3 x 250 MB, Kosten: je 3 € / max. 750 MB , entspricht max. 9 €
  • Blau Allnet XL: Bis zu 3 x 250 MB, Kosten: je 3 € / max. 750 MB, entspricht max. 9 €

Blau Datenautomatik kündigen

Kann man die Blau Datenautomatik deaktivieren? Ja, das ist möglich – über die Kundenbetreuung (Login). So steht es zumindest in den Detail-Informationen zu den Tarifen.

DeutschlandSIM Datenautomatik deaktivieren

  • Die Datenautomatik greift bei allen Allnet-Flats mit LTE.
  • »Smart«-Tarife und D-Netz-Flats sind ausgenommen, hier wird gedrosselt.

DeutschlandSIM Datenautomatik kündigen (wenn möglich)

  • Nach Freischaltung eures Tarifs mit einer Frist von 1 Tag zum Monatsende schriftlich, über die Service-Welt oder telefonisch.
  • Rufnummer:  (06181) 708 3093 .
  • Bei Tarif-Specials ist eine Kündigung in der Regel nicht möglich. Achtet auf den Zusatz »fester Vertragsbestandteil«.

helloMobil Datenautomatik

  • Die Datenautomatik bei helloMobil greift bei allen AllnetFlats mit LTE.
  • Bei D-Netz-Tarifen wird dagegen gedrosselt.

Datenautomatik von helloMobil deaktivieren (wenn möglich)

  • Nach der Freischaltung eures Tarifs entweder schriftlich, telefonisch unter der  (06181) 708 3025  oder über eure persönliche Servicewelt.
  • In so gut wie allen Tarif-Specials ist die Datenautomatik fester Tarifbestandteil und kann deshalb nicht abgeschaltet werden.

maXXim Datenautomatik

  • Drillisch-Marke maXXim versieht einen Teil seiner Tarife mit Datenautomatik: LTE-Sparpreis-Tarife und AllNet-Flats mit LTE.
  • keine Datenautomatik bei Tarifen mit dem Zusatz »smart« (D-Netz), bei LTE-Datentarifen oder bei den Minuten-Tarifen

Abschalten der maXXIM Datenautomatik

  • Nach Tarif-Freischaltung zum folgenden Abrechnungszeitraum schriftlich, telefonisch unter der Rufnummer  (06181) 708 3020  oder über die persönliche Service-Welt.
  • Die Kündigung ist nicht möglich bei den LTE-Sparpreis-Tarifen, da fester Tarifbestandteil.

McSIM Datenautomatik

  • Die Datenautomatik von McSIM greift bei allen LTE Mini- und LTE-Tarifen.
  • Keine Datenautomatik bei Spar- und Studententarifen.

McSIM Datenautomatik abschalten

  • In klassischen LTE-Tarifen schriftlich zum folgenden Abrechungszeitraum.
  • In LTE Mini Tarifen ist die Automatik fester Bestandteil eures Tarifs und kann deshalb nicht abgeschaltet werden.

o2 Datenautomatik deaktivieren

  • Ähnlich wie bei BASE ist die Datenautomatik bei o2 nach Tarifart gestaffelt.
  • In den Tarifen o2 Blue Basic, Smart und All-in S werden bis zu 3x 100 Megabyte für je 2 € hinzugebucht.
  • In den Tarifen o2 Blue All-in M und L bekommt ihr bis zu 3x 250 Megabyte für je 3 €.
  • In den Tarifen o2 Blue All-in XL und Premium beträgt die Zubuchung 3x 750 Megabyte für jeweils 5 €.
  • Maximal fallen also Zusatzgebühren von 15 € für euch an.
  • Danach wird die Surfgeschwindigkeit gedrosselt.
o2 Datenautomatik
Auch die o2 Datenautomatik ist nach Tarifart gestaffelt, was zu Zusatz-Kosten von bis zu 15 € pro Monat führen kann.

o2 Datenautomatik abwählen

  • Die Deaktivierung der Datenautomatik ist möglich. Gegebenenfalls kann es sich um einen festen Tarifbestandteil handeln. Weitere Informationen erhaltet ihr beim Kundenservice.
  • Ihr könnt per Chat oder Forum mit o2 Kontakt aufnehmen.
  • Oder ihr nutzt die Hotline, die ihr aus dem 02 Mobilfunk-Netz unter der Nummer 55222 erreicht.
  • Per Festnetz wählt ihr die 01804 055 222.
  • Die Kosten pro Anruf liegen bei 20 Cent

PremiumSIM Datenautomatik

  • Die Datenautomatik ist Bestandteil aller Tarife von PremiumSIM.

PremiumSIM-Datenautomatik kündigen

  • Eine Kündigung ist nach Tarif-Aktivierung mit einer Frist von 1 Tag zum Monatsende über die persönliche Service-Welt sowie schriftlich oder telefonisch möglich.
  • Die PremiumSIM-Rufnummer lautet:  (06181) 708 3074 .
  • Achtet in Zukunft auf den Zusatz »fester Tarifbestandteil«, dann ist ein Abschalten der Automatik nicht mehr möglich.

sim.de Datenautomatik

  • Die Datenautomatik ist Bestandteil aller sim.de-Tarife.

Abschalten der sim.de-Datenautomatik

  • Eine Deaktivierung ist nicht möglich, denn die Datenautomatik ist fester Tarifbestandteil.

SimDiscount Datenautomatik

Zusammen mit Mobilfunk-Onlineshop Handybude hat Drillisch den SimDiscount-Handytarif aufgelegt, bei dem die Abwicklung (übrigens wie bei WELTBILD mobil) in der Hand von Drillisch legt. Im Endeffekt heißt das, dass auch Drillisch hier die Tarifbedingungen vorgibt, und so ist in vielen Aktionstarifen die Datenautomatik enthalten.

  • Solltet ihr einen Tarif erwischen, bei dem ihr die Drillisch-Datenautomatik deaktivieren lassen könnt, wendet euch an die Hotline  (06181) 7083075 .

simply Datenautomatik

  • In Tarif-Specials und Allnet-Flats mit LTE greift die Datenautomatik.
  • Bei Tarifen mit den Zusätzen »flexibel« und »Sparpreis« wird dagegen gedrosselt.

simply Datenautomatik kündigen

  • Zum folgenden Abrechnungsmonat schriftlich bei Allnet-LTE-Tarifen.
  • Bei Tarifen mit dem Zusatz »Special« ist die Datenautomatik fester Tarifbestandteil.

smartmobil Datenautomatik

  • Auch bei smartmobil gibt’s eine Datenautomatik. Allerdings nur bei den LTE-Flats.
  • Keine Datenautomatik bei den reinen LTE-Datentarifen (1 GB bis 5 GB) und D-Netz-Tarifen.

Datenautomatik abschalten

  • Bei den LTE-Flats 1500 und aufwärts könnt ihr die Datenautomatik nach Tarif-Freischaltung bis 1 Tag zum Monatsende schriftlich, über die Service-Welt oder telefonisch unter der Rufnummer  (06181) 708 3030  deaktivieren.
  • Beim Tarif 500 MB LTE ist das Abschalten nicht möglich, da diese ein fester Tarifbestandteil ist.

Tarifhaus Datenautomatik

  • Bei der Tarifhaus Flat 2000 und 3000 greift eine Datenautomatik
  • Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens: Max. 3 x im Monat wird ein Datenvolumen von je 250 MB für je 3,00 € nachgebucht. Sprich: Bis zu 9 € pro Monat kann euch dei Datenautomatik kosten.
  • Über die Volumenerhöhung wird per SMS informiert

Tarifhaus Datenautomatik abwählen / deaktivieren

Vodafone Datenautomatik

  • Die Datenautomatik heißt bei Vodafone »SpeedGo«
  • Ihr werdet per SMS informiert, sobald 90 Prozent eures monatlichen Datenvolumens verbraucht sind.
  • Wenn ihr SpeedGo nicht nutzen wollt, müsst ihr mit dem Stichwort »Langsam« auf die SMS antworten.
  • Abhängig vom Tarif werden euch bis zu 3x 100 Megabyte für je 2 € oder
  • bis zu 3x 250 Megabyte für je 3 € hinzugebucht.
  • Wer die Datenautomatik per SMS abbestellt oder das 3-fache Zusatz-Volumen verbraucht hat, wird gedrosselt.

Datenautomatik abschalten

  • Monatlich per Antwort auf die Vodafone-SMS mit »Langsam« (da steckt also noch ein bisschen Psychologie und Witz drin).
  • Gegebenenfalls auch dauerhaft über den Kundenservice von Vodafone unter den Nummer 1212 aus dem Vodafone Netz oder über die 0800 172 1212.

Weltbild MOBIL Datenautomatik

  • Die Datenautomatik ist Bestandteil der LTE-Tarife von Weltbild MOBIL.
  • Habt ihr die 3-fach Datenautomatik komplett ausgereizt, wird gedrosselt.
  • Bei Flat-Tarifen oder dem Alles-Drin-Tarif wird gedrosselt.

WELTBILD Datenautomatik kündigen

  • Eine Kündigung ist nach Tarif-Freischaltung mit einer Frist von 1 Tag zum Monatsende schriftlich, telefonisch oder über das Online-Konto möglich.
  • Die Rufnummer lautet:  (06181) 708 3048 .
  • Beim LTE Sparpreis bzw. bei LTE-Tarifspecials ist eine Kündigung der Datenautomatik nicht möglich, da es sich um einen festen Tarifbestandteil handelt.

winSIM Datenautomatik

  • winSIM hat eine Datenautomatik in allen Tarifen.
  • Ausnahme ist der 6-Cent-Prepaid-Tarif. Habt ihr eine Internet-Flat hinzugebucht, wird noch gedrosselt.

Abschalten der Datenautomatik von winSIM

  • Eine Deaktivierung ist nicht möglich, da es sich um einen festen Tarifbestandteil handelt.

yourfone Datenautomatik

  • Auch bei yourfone werden bis zu 3x monatlich je 100 Megabyte hinzugebucht.
  • Die Datenautomatik greift bei allen Tarifangeboten mit Datenvolumen.

Kündigung der yourfone-Datenautomatik

  • Nicht möglich, da fester Tarifbestandteil.

Was kann ich machen, wenn ich die Datenautomatik nicht abschalten kann? Mit diesen Tipps spart ihr Datenvolumen

Wenn ihr dennoch von den Konditionen eines Handytarifs überzeugt seid oder euren Tarif bereits abgeschlossen habt und nicht kündigen wollt, ist das kein Beinbruch. Im Gegenteil, oft bemerkt ihr die Datenautomatik nicht einmal. Nämlich immer dann, wenn ihr weniger Datenvolumen verbraucht, als euch monatlich zur Verfügung steht (normal war 2015 ein Vebrauch von 377 MB, zumindest laut Telekommunikationsstudie 2015).

Um das Greifen der Datenautomatik zu vermeiden, haben wir ein paar Tipps für euch:

  •  Monatlichen Verbrauch im Auge behalten : Bei den meisten Anbietern könnt ihr kostenlos checken, wie viele Daten ihr bereits verbraucht habt. Guckt einfach regelmäßig rein und reduziert gegebenenfalls euer Surfverhalten, wenn ihr euch auf das Ende eurer Daten zubewegt. Oder nutzt die Datenzähler eurer Smartphones!
  •  Datenfresser ausfindig machen … : Insbesondere Videos, aber auch grafisch anspruchsvolle Webseiten verbrauchen viele Daten. Über eure Smartphone-Einstellungen könnt ihr prüfen, welche Anwendungen den Datenverbrauch in die Höhe treiben. Nutzt auch, falls möglich, mobile (und datentechnisch deutlich abgespeckte) Webseiten zum Surfen.
  •  … und blockieren : Manche Apps wählen sich immer wieder ins Internet ein, z.B. um Werbebanner anzeigen zu können. Über »Einstellungen« könnt ihr im Datennutzungs-Menü die entsprechenden Apps auswählen. Per Haken in das Feld »Hintergrunddaten einschränken« (Android) gestattet ihr den Web-Zugriff nur per WLAN. Bei Apps wie Facebook oder WhatsApp könnt ihr außerdem einstellen, ob datenintensive Media-Dateien über das mobile Internet geladen bzw. aktualisiert werden sollen.
  •  Updates ausschalten : Manche App-Updates sind schier gigantisch. Deshalb ist es ohnehin besser, diese übers WLAN herunterzuladen.
  •  WLAN nutzen : Nicht nur für Updates, sondern auch für den Download neuer Apps oder umfangreicher Mail-Anhänge solltet ihr das WLAN nutzen. Das gibt’s nicht nur zu Hause: Mittlerweile bieten immer mehr Städte, Restaurants oder öffentliche Einrichtungen kostenloses WLAN an. Aufgepasst: Beim iPhone kann sich WLANAssist als tückisch erweisen. Ist die WLAN-Verbindung schlecht, verbindet sich das iPhone automatisch mit dem mobilen Netz und verbraucht munter Daten. Diese Option könnt ihr in den Einstellungen unter mobile »Daten abstellen«.
  •  Upgrade gönnen : Wer jeden Monat aufs Neue draufzahlt, kann auch über ein Tarif-Upgrade nachdenken. Je nach Verbrauch und Tarifanbieter kann sich das durchaus rechnen.

Kann ich bei Bedarf auch weiteres Datenvolumen hinzubuchen?

Das wäre dann sozusagen die »umgekehrte Datenautomatik«, bei der ihr selbst entscheidet, ob ihr gewohnt schnell Weitersurfen oder lieber Geld sparen und auf den nächsten Monat warten wollt. Auch das ist abhängig von Anbieter und Tarif möglich. Der Vorteil: Ihr entscheidet je nach Fall selbst, ob ihr euer Volumen erweitern wollt.

  • 1&1 Highspeed Paket: Buchbar nach Erhalt der Info-SMS, dass euer Volumen fast aufgebraucht ist. Es stehen verschiedene Pakete zwischen 200 Megabyte und 2 Gigabyte ab 2,99 € zur Verfügung. Achtung: Das ebenfalls erhältlich »Highspeed Upgrade« erhöht euer Datenvolumen dauerhaft (Kündigung jeweils zum Monatsende).
  • ALDI TALK High-Speed-Volumen auf Knopfdruck: Mit dieser Option bucht ihr das eurem Tarif entsprechende Datenvolumen neu hinzu. Die Gebühr ist abhängig von eurem Tarif und liegt zwischen 2 € und 5 €. Buchbar über euer Kundenkonto, die App oder per Kurzwahl unter der 1155.
  • Congstar SpeedOn: Je nach Tarif bucht ihr nach Verbrauch eures Datenvolumens zwischen 100 Megabyte und 1 Gigybayte Datenvolumen hinzu. Dazu sendet ihr eine SMS mit dem Stichwort »Speed an die 7277«. Oder ihr nutzt den Link, der euch nach Ablauf des Datenvolumens per SMS zugeschickt wird. Das Zusatz-Datenvolumen kostet für »Prepaid wie ich will«-Kunden je 4,90 €, Vertragskunden zahlen je 2 € außer in den Tarifen Daten S, M oder L (je 4,90 €).
  • Telekom SpeedOn: Funktioniert wie bei Congstar. Ihr bucht 250 Megabyte gegen eine Gebühr von 4,95 € einmalig hinzu. Die Option »SpeedOn M« verschafft euch einmalig sogar 1 Gigabyte (Preis: 14,95 €).

Externe Quellen & Bildnachweis(e):
 Screenshots: base.de, o2.de

www.tarifmagnet.de » Tarif-Wiki: Fragen & Antworten (FAQ) + Ratgeber » Datenautomatik deaktivieren – ob und wie das Abschalten und Kündigen der Datenautomatik bei Drillisch, o2, BASE und Vodafone funktioniert!?

Über Steffi 4 Artikel
Was darf es sein? Ein günstiger Prepaid-Tarif oder doch lieber die bequeme Allnet-Flat? Steffi kennt sich auf dem Mobilfunkmarkt bestens aus. Dabei erklärt sie euch gerne die mobile Welt - und verrät, wo sich besonders gute Handydeals verstecken.
Kontakt: Webseite
Erfahrungen, Kommentare und Meinungen der Nutzer

Welche Erfahrungen mit einer Datenautomatik habt ihr gemacht? Wie viel Datenvolumen sind für euch nötig, damit sie nicht greift?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



Datenautomatik Angebot     Datenautomatik Erfahrungen     Datenautomatik Alternative


Datenautomatik Ratgeber

Tests, Bewertungen & Erfahrungen
› Wie fällt deine Bewertung aus?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(11 Bewertungen)

Loading...

Direkt zum Deal


Impressum
Datenschutz
Haftungsaussschluss