winSIM Erfahrungen, Bewertungen & Tests

winSIM Erfahrungen

Ihr sucht nach winSIM Erfahrungen, Tests oder auch Kunden-Meinungen? Um den Anbieter zu beurteilen, ist es wichtig, erst einmal zu schauen, wer eigentlich hinter winSIM steckt. Handelt es sich um einen eigenständigen Tarifanbieter? Oder steckt ein etabliertes Unternehmen mit Expertise auf dem Mobilfunkmarkt dahinter? Mit dem vorliegenden Informationen könnt ihr euch ein gutes Bild über winSIM machen.

Wir haben uns kundig gemacht: Neben Testberichten und Erfahrungen zu winSIM findet ihr nachfolgend auch Details rund um den Kundenservice, Social-Media-Auftritte, zum Tarifportfolio und zu Siegeln und Auszeichnungen.

winSIM Erfahrungen, Fragen und Kommentare

winSIM – schon der Name verrät, dass es bei diesem Anbieter um (SIM-only) Tarife geht. Steckt doch die SIM-Karte gleich mit in der Marken-Bezeichnung. Ob sich die angebotenen Tarife im Test tatsächlich als Sieger-Tarife (von Englisch »to win«) herausstellen? Zumindest sehen die Preise in den Tarifdetails schon einmal vielversprechend aus. Da es nur ein relativ kleines Tarifangebot gibt, ist es einfach, den Überblick zu behalten.

Nun stellen sich die typischen Fragen: Lohnt sich ein Anbieter-Wechsel zu winSIM? Gibt es aussagekräftige winSIM Tests und Erfahrungen? Gibt es einen winSIM Kundenservice, der bei Problemen weiterhilft? Handelt es sich allgemein um einen seriösen Tarifanbieter? Hier gibt es alle Infos. Und wenn ihr eine Meinung zu winSIM habt: Schreibt uns doch einen Kommentar und berichtet, was ihr zu sagen habt und wie ihr die Tarife bewertet.

Die Tarife von winSIM wechseln immer wieder. Es gibt somit kein dauerhaftes »Sortiment« wie von großen Netzbetreibern bekannt. Es ist somit möglich, dass sich einige Kommentare, Probleme oder Meinungen auf einen bestimmten Tarif beziehen können, der mittlerweile nicht mehr angeboten wird.

Große »Service & Info« Rubrik mit FAQ und Download-Formularen

Schaut in der Rubrik »Service & Info« vorbei. Die FAQs geben Aufschluss über viele Anliegen oder Probleme, die beim Tarifwechsel entstehen können. Außerdem findet ihr dort Formulare, z.B. für die Rufnummernmitnahme oder zu Änderungswünschen.

Frage nicht geklärt? Dann fragt den winSIM Kundensupport

Alle weiteren Fragen, Probleme oder Anliegen werdet ihr am Telefon oder per Mail los:

  • Telefon-Hotline für Bestandskunden: +49 (0) 6181 708 3094, täglich rund um die Uhr erreichbar
  • Bestell-Hotline: +49 (0) 6181 708 3084, montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr erreichbar
  • Fax: +49 (0) 6181 708 3063
  • E-Mail-Adresse: kontakt@winsim.de
  • schriftliche Nachrichten sind auch per Kontaktformular möglich
  • Bestandskunden können viele Anliegen über die persönliche Servicewelt unter https://service.winSIM.de/ klären
  • Sperrung der SIM-Karte: +49 (0) 6181 708 3044 oder über die persönliche Servicewelt

winSIM hat auch eine eigene Facebook-Seite. Neben aktuellen Angeboten gibt es dort auch Antworten auf Nutzerfragen. Oder ihr schickt dem winSIM Team über Facebook eine Nachricht. Auch dort könnt ihr sicher einiges zu winWIM Erfahrungen von Kunden erfahren.

Hat winSIM Trusted Shops Bewertungen oder andere Zertifikate?

Die Frage, ob winSIM seriös ist, lässt sich auch an Tests, Prüfsiegeln und Zertifikaten ablesen. Derzeit ist winSIM von Trusted Shops und vom TÜV Süd ausgezeichnet:

  • Der Online-Shop ist seit Dezember 2014 mit dem TÜV Süd Zertifikat ausgestattet, das jährlich erneuert wird. Die Zertifikatsnummer, unter der winSIM zu finden ist, lautet 1223040955/15.
  • Außerdem trägt winSIM das Trusted Shops Siegel und erreicht bei über 2.100 Nutzer-Erfahrungen und Bewertungen 4,66 von 5 Sternen (Stand: 13.4.2016). winSIM geht außerdem auf die meisten negativen und auch auf durchschnittliche Bewertungen bei Trusted Shops mit einem Kommentar ein.

winSIM Test

FAQ zum winSIM-Handytarif: Häufige Fragen und Antworten zum winSIM-Handynetz, LTE, Rufnummernmitnahme, Tarif und Wechsel zu winSIM

Ist der Anbieter winSIM seriös?

  • Um diese Frage zu beantworten, hilft ein Blick in das Impressum: Dort finden wir heraus, dass winSIM zur Drillisch Online AG gehört. Dabei handelt es sich um einen durchaus bekannten Namen auf dem Mobilfunkmarkt – Drillisch mischt ja bereits seit 1997 mit und hat laut eigenen Aussagen mittlerweile rund 2,6 Millionen Kunden. Natürlich sind diese nicht nur bei winSIM: Das Unternehmen ist u.a. mit Handytarif-Marken wie helloMobil, DeutschlandSIM oder smartmobil aktiv.

Wenn winSIM zu Drillisch gehört, kann ich den winSIM Tarif dann auch im Portfolio anderer Drillisch-Marken finden?

  • Auch wenn Drillisch das Dachunternehmen ist, operiert jede Tarifmarke dennoch eigenständig und setzt den Fokus auf unterschiedliche Aspekte. Kennzeichnend für die Drillisch-Marken ist dabei ein in der Regel stark abgespecktes Tarifangebot. Soll heißen: Je Marke stehen nur eine Handvoll Mobilfunktarife zur Auswahl. Die winSIM Tarife können zumindest in ähnlicher Form auch bei anderen Marken des Unternehmens Drillisch anzutreffen sein. Spiegelbildlich geht es beim SimDiscount LTE All Tarif zu. Wobei SimDiscount nicht zum Drillisch Marken-Portfolio gehört. Die Marke wird von Handybude geführt. Drillisch wird aber als Vertragspartner für die Mobilfunkdienstleistung genannt.


An wen richtet sich das winSIM Tarifangebot?

  • Die Tarife im winSIM Portfolio stehen allen interessierten Kunden offen. Der Schwerpunkt der Tarifangebote liegt dabei auf einer schnellen LTE-Surfgeschwindigkeit bei einem Datenvolumen zwischen 1 bis 3 Gigabyte.

Betreibt winSIM ein eigenes Handynetz?

  • Nein – es gibt kein winSIM-Mobilfunknetz. Die Tarifmarke setzt auf das Handynetz von o2. Seid ihr winSIM Kunde, entspricht die Netzabdeckung somit der des o2-Netzes.

Bekomme ich bei winSIM auch einen Vertrag ohne Laufzeit?

  • Ja: Vor Vertragsschluss wählt ihr aus, ob ihr einen winSIM Tarif mit Laufzeit oder lieber einen winSIM Vertrag ohne Laufzeit nutzen wollt. Verträge ohne Laufzeit sind monatlich kündbar, kosten bei winSIM aber mehr Grundgebühr pro Monat. Schaut euch für weitere Infos auch unseren Beitrag zum Thema Handytarife ohne Laufzeit an

Wie viele unterschiedliche Tarife gibt es bei winSIM eigentlich?

  • Bei winSIM gibt es ein eingeschränktes Tarifangebot, dessen Schwerpunkt auf dem monatlichen Datenvolumen in LTE-Geschwindigkeit liegt. Aber auch Allnet-Flats werden aktionsweise angeboten. Dabei habt ihr die Auswahl aus einigen wenigen sehr ähnlichen Tarifen, die sich in der Regel nur durch das inkludierte Datenvolumen unterscheiden. Beachtet, dass die Aktionstarife gegebenenfalls wechseln können.

Surfe ich bei winSIM mit LTE Geschwindigkeit?

  • Die Tarif-Bezeichnung verrät es in der Regel schon: In den winSIM Tarifen ist LTE enthalten. Somit surft ihr mit Highspeed durchs mobile Internet. Die Geschwindigkeit liegt bei bis zu 50 MBit/s. Natürlich benötigt ihr ein LTE-fähiges Smartphone, um die LTE-Geschwindigkeit zu nutzen. Die meisten aktuellen Handys unterstützen den Standard bereits.

Bekomme ich ein Handy zum Vertrag bei winSIM?

  • Der Schwerpunkt liegt bei winWIM auf den SIM-only-Tarifen. Im Rahmen des Handy-Angebots-Konfigurators ist aber auch das passende Smartphone zum neuen Tarif erhältlich. Dazu gebt ihr den winSIM-Wunschtarif an und wählt, ob es sich um einen Vertrag mit oder ohne Laufzeit handeln soll. Anschließend könnt ihr aus der Liste ein passendes Smartphone auswählen. Die Höhe des Zuzahlung wird euch direkt am Produkt angezeigt. Die monatliche Grundgebühr bleibt bestehen. Das Handy zahlt ihr also in einem Rutsch. Es ist aber nicht möglich, nur das Smartphone zu erwerben. Der Kauf gilt nur in Verbindung mit dem Abschluss eines Vertrags.

Wie komme ich an das Starterset? Muss ich mit Versandkosten für die SIM-Karte rechnen?

  • Ein Grund für die meist niedrigen Preise bei winSIM ist, dass es z.B. keine eigenen Filialen gibt. Das heißt für euch aber auch: Die winSIM Tarife könnt ihr ausschließlich online über die winSIM-Seiten abschließen. Versandkosten fallen nicht an. Auch wenn eure Bestellung ein Handy enthält, müsst ihr keine Versandgebühren zahlen.

Fallen weitere Kosten beim Kauf der SIM-Karte an?

  • winSIM erhebt eine sogenannte Anschlussgebühr. Dabei handelt es sich um eine einmalige Zahlung in Höhe von bis zu 29,99 €, die bei der Aktivierung eurer SIM-Karte anfällt. Die Gebühr wird per Lastschrift von eurem Konto eingezogen. Aktionsweise kann die Gebühr auch entfallen oder stark reduziert sein.

Eignen sich die winSIM Tarife auch für iPhone-User? Gibt es nano-SIM-Karten?

  • Ja. Im Bestellverlauf wählt ihr aus, ob ihr eine normale SIM, eine microSIM oder eine nanoSIM-Karte benötigt. Es ist egal, welche SIM-Karte ihr braucht, es fällt kein Aufpreis an. Wechselt ihr euer Smartphone, könnt ihr bei winSIM eine SIM-Karte im benötigten neuen Format beantragen. Dies kostet dann allerdings 14,95 €. Eine nanoSIM-Karte ist aufwärtskompatibel: Mit einem passenden Adapter könnt ihr diese auch als normale oder microSIM verwenden.

Was ist die MultiCard?

  • Mit der winSIM MultiCard seid ihr auf mehreren Endgeräten unter der gleichenRufnummer zu erreichen. Wollt ihr die MultiCard in Anspruch nehmen, müsst ihr dies explizit bei der Bestellung durch einen Haken im entsprechenden Feld angeben. Beachtet: Neben einer Einmalgebühr fallen zusätzliche monatliche Kosten an. In der Regel kostet die MultiCard einmalig 4,95 Euro (Einrichtungsgebühr) + noch einmal 2,95 Euro im Monat.

Kann ich meine bisherige Rufnummer mit zu winSIM nehmen?

  • winSIM belohnt die Rufnummernportierung sogar mit einem Wechslerbonus (von Nicht-Drillisch-Anbietern). Dieser liegt aktionsweise bei bis zu 25 Euro. Beachtet, dass ihr für eine Rufnummernmitnahme euren alten Vertrag kündigen müsst. Beim vorherigen Anbieter fällt außerdem eine Portierungsgebühr an, die meist zwischen 25 Euro und 30 Euro liegt.

Was sind VIP-Rufnummern?

  • Über die gleichlautende Schaltfläche könnt ihr eine Liste mit VIP Rufnummern anzeigen lassen. Dabei handelt es sich um Handynummern mit einer besonders einprägsamen Ziffernfolge. Je nach Kategorie (Normal, Bronze, Silber, Gold und Platin) fällt bei den VIP-Nummern ein einmaliger Aufpreis an, der zwischen 7,50 € und 150 € liegt. Wollt ihr eine der VIP-Handynummern zu eurer SIM-Karte bestellen, setzt ihr einfach einen Haken in das entsprechende Feld und geht dann zur Bestellung über. Das ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn ihr eure alte Handynummer nicht mitnehmen wollt 😉

Und was, wenn ich mehr Datenvolumen verbrauche, als im Vertrag vorgesehen ist (Datenautomatik)?

  • Ihr surft viel und gerne? Aufgepasst, denn wenn das monatliche Surfvolumen aufgebraucht ist, wird neues Datenvolumen kostenpflichtig nachgebucht. Dieser Vorgang wird auch als Datenautomatik bezeichnet. Diese ist fester Tarifbestandteil, kann also nicht abgewählt werden. Bis zu 3x werden dann jeweils 100 Megabyte für je 2 Euro dazugebucht. Insgesamt kann sich die monatliche Gebühr also um bis zu 6 Euro erhöhen. Vielleicht lohnt sich ja ein Wechsel in den nächsthöheren Datentarif? Denn wenn ihr genug Datenvolumen habt und die monatliche Schwelle nicht knacke, dann habt ihr auch keine Zusatzkosten durch die Datenautomatik zu befürchten.

Ist es möglich, einen Tarif nach eigenen Wünschen anzupassen?

  • Bei winSIM könnt ihr euren Tarif mit verschiedenen Zusatz-Paketen ergänzen. Beispielsweise zum Surfen oder Telefonieren im EU-Ausland. Beachtet gegebenenfalls die Kündigungsfrist der Extra-Pakete. Diese ist in den Tarifdetails ausgewiesen.

Wann ist die Kündigung des Handytarifs möglich?

  • Der Zeitpunkt der Kündigung ist davon abhängig, ob ihr euch für einen Vertrag mit Laufzeit oder ohne Laufzeit entschieden habt. winSIM Handytarife mit Laufzeit bedeuten, dass ihr euch für 24 Monate an winSIM bindet. Eine Kündigung ist mit einer Frist von drei Monaten vor Vertragsende möglich. Kündigt ihr nicht, verlängert sich der Mobilfunkvertrag um ein weiteres Jahr. Bei einem Handyvertrag ohne Laufzeit ist die Kündigung monatlich möglich. Die Frist beträgt 30 Tage zum Monatsende. Eine Kündigung muss schriftlich per Brief, E-Mail oder Fax erfolgen.

Kann ich mein Handy nach Vertragsende behalten?

  • Wenn ihr euch bei winSIM für ein Bundle mit Handy entschieden habt, könnt ihr dies natürlich behalten, auch wenn ihr euren Vertrag nach Ablauf der Mindestlaufzeit wieder kündigt.

Gibt es bei winSIM einen Haken? Fallen z.B. weitere Kosten an?

  • Achtet auf jeden Fall auf die Tarifkonditionen. Im Rahmen verschiedener ausgewählter Angebote kann sich die Grundgebühr nach Ablauf eines Jahres erhöhen. Dies ist auf der winSIM-Seite aber immer mit angegeben. Ansonsten: Bei winSIM sind alle Gebühren und eventuell zusätzlich anfallenden Kosten in den Tarifdetails ausgewiesen.

winSIM zusammengefasst: Die wichtigsten Vor- und Nachteile

Vorteile

  • niedrige Grundgebühr
  • alle Angebote auf Wunsch als monatlich kündbare Tarife (gegen Aufpreis)
  • Tarife wahlweise mit oder ohne Handy (+Einmalzahlung)
  • LTE wird unterstützt
  • Wechslerbonus bei Rufnummernmitnahme
  • zusätzliches Angebot von VIP-Rufnummern
  • Auslandspakete zusätzlich erhältlich

Nachteile

  • Starter-Set kann bis zu 29,99 € kosten (Anschlusspreis)
  • bei Verbrauch des mtl. Datenvolumens tritt die Datenautomatik als fester Tarifbestandteil in Kraft, was Mehrkosten verursachen kann
  • bei Aktionstarifen kann sich die monatlich zu zahlende Grundgebühr nach 12 Monaten erhöhen – wobei der gewährte Tarif-Rabatt für 12 Monate ja auch etwas Positives ist, man muss es nur wissen… 🙂

Handytarife im Preisvergleich von heute, 21.8.2017

Minuten
Internet-Flat
Laufzeit
Rufnummernmitnahme
Netzanbieter
Telekom Vodafone E-plus o2
Für Sie passende Tarife:
* Angebot vom 21.08.2017 / Preis kann jetzt höher sein - Alle Angaben ohne Gewähr - © communicationAds.net

› Weitere Angebote im Handytarife-Vergleich
› Zurück zu im Tarif-Vergleichsrechner

Erfahrungen, Kommentare und Meinungen der Nutzer

Welche winSIM-Erfahrungen habt ihr gemacht? Wart ihr mit dem Service zufrieden? Wir sind gespannt auf eure winSIM Kunden-Meinungen.


Impressum
Datenschutz
Haftungsaussschluss