Bestes Netz 2016 im Handynetze-Vergleich

Guter Empfang muss kein Glücksspiel sein: Bestes Netz gesucht? Wer nach einem objektiven Handynetze-Vergleich 2016 Ausschau hält, sollte nicht immer nur den Aussagen der Netzbetreiber allein Glauben schenken. Denn wer sich Auszeichnungen wie das »beste Sprachnetz« (Vodafone) oder das »zuverlässigste Netz« auf die Fahnen schreibt, stützt sich i.d.R. auf die Aussagen von Testberichten, die in entsprechenden Einzeldisziplinen zu dieser Wertung führen − während im Gesamtergebnis noch eine andere Endnote stehen kann.

Bestes Handynetz - Welcher Mobilfunkanbieter hat das beste Handynetz?

Glücklicherweise wird der Mobilfunkmarkt mit seinen Netzen und Netzbetreibern in Deutschland gründlich »überwacht«. Zum einen von der Bundesnetzagentur, die quantifiziert, wie viele Mobilfunkteilnehmer es in welchem Netz gibt. Diese Messungen werden quartalsweise veröffentlicht und geben darüber Aufschluss, wer die Marktführerschaft in der Anzahl der Mobilfunkkunden hat. Durch den Zusammenschluss von o2 und E-Plus 2014 wurde die Telekom (D1-Netz) hier nämlich auf Platz 2 verdrängt, Vodafone fällt auf den letzten Platz zurück. Dies und mehr lest ihr hier auf der Seite.

Welcher Netzanbieter hat im Vergleich das beste Netz 2016?

Aussagekräftig sind diese Messungen, was die Netzqualität betrifft, allerdings nicht. Und so gibt es regelmäßige Netztests von unabhängigen Prüfinstanzen, die sich in den vergangenen Jahren etabliert haben. Wir haben deshalb sozusagen unseren eigenen Netztest durchgeführt und die Ergebnisse der 5 unsere Meinung nach wichtigsten Vergleichstests zu einer eigenen Gesamtbewertung zusammengeführt.

Wir berücksichtigen dabei folgende Ergebnisse mit folgender Gewichtung:

Herausgekommen ist für den Handynetz-Vergleich 2016 diese Reihenfolge:

Handynetz-Vergleich 2016

Wer hat das schnellste Netz?

Die Frage nach dem schnellsten Netz bezieht sich auf das mobile Internet und ist nicht unbedingt die aussagekräftigste, denn: Auch hier kann es von eurem individuellen Standort abhängen. Und Maximal-Geschwindigkeitsangaben zeigen zwar, wie viel (theoretisch) möglich ist. Wenn aber tatsächlich im Mittel nur weniger Speed erreicht werden kann, bringen einem Fantasie-Werte eben auch nicht viel.

Schauen wir auf die maximal möglichen LTE-Datengeschwindigkeiten, so liegen Telekom (D1) und Vodafone (D2) ganz weit vorn. Wann diese 150 Mbit/s. oder 225 Mbit/s. aber de facto erreicht werden, ist nicht klar. Die meisten Nutzer werden wohl nur einen Bruchteil dieses Highspeeds jemals auskosten.

Deshalb ist es ratsam, auch Messungen der durchschnittlichen Geschwindigkeiten der User in die Überlegungen einzubeziehen. Hier kommen wieder die User-Apps ins Spiel. Das CONNECT Netzwetter bspw. liefert euch Zahlen zu diesen Nutzungsangaben. Hier kann dann auch schon mal E-Plus und o2 vor Vodafone liegen …

Größtes Netz = bestes Netz?

Ist das größte Netz, mit dem bspw. einige Discount-Marken durch die Zusammenlegung von o2 und E-Plus werben, automatisch das beste Netz? Nicht unbedingt, denn o2 und E-Plus haben ja bereits vorher als eigenständige Netzanbieter bestimmte Flecken abgebildet. Eine Vergrößerung bzw. Zusammenlegung deckt damit häufig gleiche Teile des Netzes ab, sodass man den Vergrößerungseffekt netztechnisch nicht überbewerten sollte.

Ein Blick in die aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur zeigt aber, dass o2 und E-Plus durch die Fusion die meisten Mobilfunkteilnehmer haben. Falls also für euch die Größe statt der Technik eine Rolle spielt, hier das Ergebnis:

Wer hat das größte Netz in Deutschland? Die Teilnehmerentwicklung im Mobilfunk sagt uns zumindest, wer Marktführer (nach Kunden) ist
Wer hat das größte Netz in Deutschland? Die Teilnehmerentwicklung im Mobilfunk sagt uns zumindest, wer Marktführer (nach Kunden) ist

Welcher Anbieter hat welches Netz?

Ihr wollt wissen, welches Netz von welchem Anbieter genutzt wird? In unserer Übersicht könnt ihr euch die Frage in vielen Fällen schnell beantworten. Die übrigens eine sehr berechtigte ist. Denn mittlerweile gibt es neben den großen Netzbetreibern, bei denen sich die Frage ja gar nicht stellt, so viele Tarif-Marken und Service-Provider, dass man für die Antwort schon mal richtig lange suchen muss. Das wollen wir ändern – und geben euch hier einen Überblick. Die Frage »Welcher Anbieter nutzt welches Netz?« gehört dann also der Vergangenheit an. Sollten wir hier einen Handyvertrags-Anbieter vergessen haben, dann meldet euch gerne in den Kommentaren.

Übersicht: Welches Netz gehört zu welchem Anbieter?

Bevor ihr euren Anbieter in der Liste sucht, lasst euch gesagt sein, dass nicht jeder Anbieter nur genau einem Netz zuzuordnen ist. Denn so mancher Service-Provider kauft Kapazitäten in mehreren Netzen und verkauft sie unter eigenem Tarifnamen weiter. Wenn von D-Netz-Qualität die Rede ist, dann kann es sich natürlich um das Netz der Telekom (D1) oder auch um das Vodafone-Netz (D2) handeln.

  • 1&1 Mobilfunk: E-Plus, Vodafone (D2)
    • Der Anbieter 1&1 Mobilfunk nutzt – je nach Vertragsangebot – sowohl das D2 als auch das E-Plus Netz.
  • ALDI Talk: Der Anbieter funkt im E-Plus-Netz
  • Ay Yildiz: In welchem Netz seid ihr mit Ay Yildiz unterwegs? Im E-Plus-Netz
  • BASE nutzt das E-Plus-Netz
  • BigSIM setzt auf o2 oder auf Vodafone (D2)
  • Blau.de: Hier seid ihr im E-Plus-Netz zuhause
  • Callmobile: Vodafone (D2) – ehemals Telekom (D1)
  • Chixx: Telekom (D1)
  • Congstar nutzt als Telekom Tochter natülich das D1-Netz
  • DeutschlandSIM: Mit DeutschlandSIM telefoniert ihr im o2- oder im Vodafone-Netz
    • Merken: Ist es eine LTE-Vertrag, dann kommt das o2-Netz zum Einsatz
    • Verträge im Vodafone-Netz sind etwas teurer – und werden ohne LTE realisiert
  • Edeka Mobil: Vodafone (D2)
  • EWE Mobilfunk: Vodafone (D2)
  • FONIC: Mit Fonic seid ihr bei o2.
  • FONIC mobile: o2 – bis 30.9.2015 übrigens unter dem Namen LIDL Mobile zu finden
  • FrischFunk: nicht mehr verfügbar – aber ehemals Vodafone (D2-Netz)
  • Fyve: Vodafone (D2)
  • FreenetMobile: Vodafone (D2), o2
  • Galeria Mobil: 02 – ehemals übrigens E-Plus
  • GMX Mobilfunk: Vodafone (D2), E-Plus
    • GMX gehört übrigens zu 1&1 – was wiederum zu United Internet gehört
    • GMX Handyvertrag, oftmals in zwei Varianten (D2 und E-Plus) angeboten
  • HelloMobil: o2
  • Ja! Mobil: D1 (Telekom)
  • K-Classic Mobil: o2 – zusagen der Kaufland-Discounter-Tarif
  • Klarmobil: D1 (Telekom), D2 (Vodafone), o2
    • Vor allem bei einer Sache könnt ihr euch sichern sein: Klarmobil nutzt nicht das E-Plus-Netz
    • Im Normalfall sind die Tarif-Netze gut gekennzeichnet – es sei denn, es steht nur »beste D-Netz-Qualität« dabei
  • LIDL Connect: D2 (Vodafone)
  • Lycamobile nutzt das Vodafone-Netz (D2)
  • Maxxim: Vodafone (D2), o2
  • McSim: Vodafone (D2), o2
  • Media Markt Mobilfunk: Vodafone (D2), o2
  • Mobilcom-Debitel: gehört zur Freenet AG und bietet als größter Mobilfunkprovider Deutschlands alle 4 Netze an – D1 (Telekom), D2 (Vodafone), o2 und E-Plus
  • NettoKom: E-Plus
  • Netzclub: o2
  • Ortel Mobile: E-Plus
  • Otelo (nicht: oteleo) nutzt das Vodafone (D2) Netz
  • Nyze: E-Plus
  • Penny Mobil: Telekom (D1)
  • Rossmann Mobil: Vodafone (D2)
  • Saturn Mobilfunk: setzt wie auch Media Markt auf das Vodafone-Netz (D2) und auf o2
  • Sim.de: o2
  • SimDiscount: Bei SimDiscount habt ihr das o2 Netz
  • Simfinity: E-Plus
  • Simply: o2
  • Simyo: E-Plus
  • Smartmobil: Vodafone (D2), o2
  • Sparhandy: D1 – Netz der Telekom
  • Tchibo Mobil: o2
  • Tele2 nutzt das E-Plus-Netz
  • Telekom: Was soll man sagen? Hört oder seht ihr Magenta, da heißt das D1-Netz
  • TUI Connect: o2 – wird aber nicht mehr vertrieben
  • Vodafone: Auch hier dürfte klar sein, dass das D2-Netz zum Einsatz kommt
  • WEB.DE Mobilfunk: Hier könnt ihr auch bei GMX.DE abgucken – Vodafone (D2) und E-Plus werden genutzt
  • WhatsApp Sim hat gleich welches Netz? Das E-Plus-Netz kommt zum Einsatz
  • WinSim: 02
  • Yourfone nutzt das o2-Netz

Welches Handynetz habe ich bei meinem Anbieter?

Ihr habt bei einem günstigen Angebot zugeschlagen und fragt euch jetzt: In welchem Handy-Netz bin ich eigentlich? Oder für welches Netz habe ich mich nun (vielleicht unwissentlich) entschieden? So könnt ihr herausfinden, welches Mobilfunknetz ihr gerade in eurem Vertrag nutzt. Also eines aus diesen vier Möglichkeiten:

  • Telekom (D1)
  • Vodafone (D2)
  • E-Plus
  • o2

Welches Netz hat diese Vorwahl …?

Netz-Check: Welches Handynetz habe ich?

Vielleicht reicht schon ein Blick in die Tarif-Details um herauszufinden, welches Handy-Netz ihr habt. Manches Mal ist aber bei einem Angebot zum Beispiel nur vom D-Netz die Rede. Und die eigene Handynummer ist auch nicht immer ein klares Indiz, wenn ihr euer Mobilfunknetz herausfinden wollt. Denn vielleicht habt ihr eure Rufnummer ist mitgenommen / portiert. Hier also ein paar Tipps, wie ihr das eigene Netz herausfindet.

Netzcheck mit Hilfsmitteln via Android App

Eine kostenlose Android App ist: »Zielnetz – welches Netz hat..?«. Sie wurde bereits in der Computer Bild vorgestellt. Im Grunde ganz einfach: Ihr gebt die Nummer eurer Wahl ein und bekommt die Info, welches Netz genutzt wird. Beworben wird es vor allem für den Fall, wenn ihr wissen wollt, welches Netz eure Freund benutzen. Und ob ihr im selben Netz seid. Aber natürlich könnt ihr auch eure eigene Nummer checken.

Netzcheck mit Hilfsmitteln via iOS App

Auch mit »PIMP – People in my Pocket« könnt ihr checken, welches Netz hinter einer Rufnummer steht. Die iOS App für Apple Geräte wurde auch schon mal kostenlos angeboten.

  • PIMP – People in my Pocket
  • Kosten: 0,99 €
  • Bewertungen: 189 für die aktuelle Version mit im Schnitt mehr als 4 von 5 Sternen (Stand: 13.1.2016)

Warum ist es wichtig, das eigene Netz zu kennen?

Wenn ihr euer eigenes Netz kennt, dann kann das Wissen einige Vorteile mit sich bringen. Immer noch gibt es etliche Tarife, die zum Beispiel nur eine Community-Flatrate bieten. Damit könnt ihr zum Beispiel nur im Vodafone-Netz untereinander kostenlos telefonieren. Findet ihr jetzt auch noch das Netz eurer Freunde heraus, zum Beispiel mit den oben vorgestellten Apps, dann wisst ihr, wen ihr gratis anrufen könnt. Ohne auf die Gesprächskosten zu achten.

Auch schon bei der Auswahl eines Handytarifs solltet ihr natürlich darauf achten, welches Netz ihr wählt. Wir haben weiter oben im Text ja schon für euch zusammengestellt, wie die Handynetze im Vergleich abgeschnitten haben. Hier gibt es ja durchaus Unterschiede. Sowohl bei der Sparachqualität, der Erreichbarkeit als auch bei der Surf-Geschwindigkeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



Impressum
Datenschutz
Haftungsaussschluss