Eigene Nummer anzeigen: So könnt ihr euch eure Nummer anzeigen lassen

Nummer vergessen? Ihr wollt eure eigene Handynummer herausfinden, weil ihr sie vergessen habt und gerade niemand in der Nähe ist, der euch die Nummer mal eben so schnell schicken kann? Weil ihr die lange Ziffernfolge einfach nicht im Kopf habt? Klar, wer ohnehin keine Lust hat, sich lange Zahlenreihen zu merken oder auch mehrere SIM-Karten nutzt, speichert die Nummer(n) in seinem Handy-Adressbuch. Doch wie komme ich schnell zur Anzeige der eigenen Nummer?

Eigene Handynummer anzeigen lassen: Wie finde ich meine eigene Nummer heraus?

Wie ist noch mal meine Nummer?

Statt langem Scrollen und der nervigen Frage: ›Unter welchem Namen habe ich mich denn jetzt abgespeichert?‹ geht es jedoch einfacher. Wir verraten an dieser Stelle, wie ihr eure eigene Nummer anzeigen lassen könnt und in nur wenigen Schritten herausfindet. Denn es gibt tatsächlich eine Reihe Möglichkeiten. Oftmals ist es völlig ausreichend, einen kurzen Servicecode einzugeben. Doch es sind auch Alternativen dazu denkbar.

Unsere Tipps im Überblick:

Wie ist noch mal meine Handynummer?

Tipp 1: Eigene Handynummer anzeigen per Kurzwahl

Gerade Prepaid-Kunden kennen sicherlich die Möglichkeit, ihr aktuelles Guthaben per Kurzwahl abzufragen. Diese Kurzwahl-Nummer, auch USSD-Code genannt, besteht meist aus zwei oder drei Ziffern sowie den Sonderzeichen »*« oder »#«. Um die Abfrage zu nutzen, öffnet ihr das Wählfeld eures Smartphones, tippt die benötigte Kombination ein und bestätigt über die Anruf-Taste (Hörer-Symbol).

Eigene Nummer herausfinden mit dem Code *#62#

Wusstet ihr auch, dass es eine Kurzwahl für die Abfrage der eigenen Handynummer gibt? In der Regel ist diese Kurzwahl netzabhängig, es gibt jedoch den allgemeingültigen Code  *#62# , den ihr Smartphone-abhängig einsetzen könnt. Diese Abfrage zeigt euch Details zur Rufweiterleitung an, spielt aber eben auch eure Nummer aus. Zwischen Vorwahl und Rufnummer befinden sich allerdings noch 2 weitere Ziffern, die ihr streichen müsst (z.B. 33, 55 oder 99). Allerdings: Wer seine Mailbox deaktiviert hat, wird mit diesem Servicecode nicht weiterkommen.

Es gibt aber glücklicherweise weitere Codes, die ihr je nach Netzanbieter einsetzt. Die USSD-Codes gelten auch bei Mobilfunkprovidern, die die Netze der Betreiber mitnutzen. Als ALDI TALK-Kunde nutzt ihr also z.B. die Kurzwahl für E-Plus. Eure Handynummer wird euch dann ohne zusätzliche Ziffern auf dem Display angezeigt. Wenn ihr nicht genau wisst, in welchem Handynetz ihr unterwegs seid, führt eine Netzabfrage durch oder schaut in unserer Liste der Mobilfunkanbieter nach Handynetz nach. 😉

Kurzanleitung: Eigene Nummer per USSD-Code abfragen

  • Tastatur / Touchscreen-Nummernfeld öffnen

Codes eingeben:

  • Telekom-Kunden (D1) nutzen die Kurzwahl  *135# 
  • Im Vodafone-Netz (D2) tippt ihr den Code  *#62#  ein (weitere Vodafone USSD-Codes findet ihr hier)
  • Im E-Plus-Netz lautet der USSD-Code  *100#  und
  • Wer o2 Kunde ist, gibt die Kurzwahl  *101#  ein (nicht immer möglich, dann bitte Tipp 6 nutzen)
  •  Abwarten, bis die eigene Rufnummer auf dem Display-Bildschirm anzeigt wird (bis zu 10 Sekunden)

Übrigens: Per Kurzwahl könnt ihr auch herausfinden, in welchem Handynetz sich eine bestimmte Rufnummer befindet.

Tipp 2: Über das Menü »Einstellungen« eigene Nummer herausfinden (Android)

Eigene Android-Mobilfunknummer anzeigen lassen
Wollt ihr euch eure eigene Android-Mobilfunknummer anzeigen lassen, befolgt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wer ein Android-Handy (Samsung Galaxy, HTC, Huawei, Sony) besitzt, kann sich seine Mobilfunknummer auch ganz einfach über das Einstellungsmenü anzeigen lassen. Das funktioniert wie folgt:

  1. Ruft das Menü »Einstellungen« auf.
  2. Wählt den Reiter »Allgemein« bzw. »Optionen«.
  3. Scrollt herunter, bis ihr den Eintrag »Über das Telefon«, »Telefoninfo« oder »Geräteinformationen« findet.
  4. In der Liste findet ihr den Eintrag »Status« oder »Meine Telefonnummer«.
  5. Geschafft! Neben eurer Telefonnummer wird euch übrigens auch die IMEI (Seriennummer) angezeigt.

Beachtet: Die Bezeichnung der Einträge kann sich je nach verwendeter Android-Version unterscheiden. Außerdem kann es sein, dass ihr, falls ihr die SIM-Karte gerade gewechselt habt, noch die Handynummer des alten Anschlusses angezeigt bekommt. In dem Fall gibt es ja noch weitere Tipps …

Samsung Galaxy S7 (Edge): Eigene Rufnummer anzeigen lassen

Um euch die eigene Rufnummer für das Samsung Galaxy S7 (Edge) anzeigen zu lassen, könnt ihr euch diesen Weg probieren:

  1. Ruft das Menü »Einstellungen« auf.
  2. Geht weiter zu den »Geräteinformationen«
  3. Ruft den »Staus« des Geräts auf
  4. Klickt euch weiter zum »SIM-Kartenstatus«
  5. Am letztgenannten Ort solltet ihr eure »Eigene Rufnummer« sehen können

Tipp 3: Eigene Rufnummer über die Kontaktliste abfragen (iPhone)

Eigene Handynummer beim iPhone anzeigen
Es ist richtig einfach, sich die eigene Handynummer beim iPhone anzeigen zu lassen

Für iPhone-Besitzer klappt es noch einen Tick einfacher.

  1. Geht auf den grünen Telefonhörer (Icon Telefon)
  2. Von dort aus ruft ihr über den Reiter in der Mitte die Kontaktliste auf (Kontakte)
  3. Fertig! Ganz oben unterhalb der Suche befindet sich der Eintrag »Mein iPhone«. Dahinter steht dann auch direkt eure Rufnummer, getrennt durch Ländervorwahl (+49 für Deutschland)

Tipp 4: Eigene Handynummer beim Lumia anzeigen lassen (Windows Phone)

Auch Nutzer eines Nokia bzw. Microsoft Lumia müssen nicht darauf verzichten, wenn es darum geht, sich die eigene Rufnummer zu organisieren. 🙂 Man kann sie nämlich über die Einstellungen in der Telefon-App ablesen:

  • Telefon-App aufrufen (so, als wolle man telefonieren)
  • Menüleiste von unten hochziehen (so dass versteckte Menüpunkte sichtbar werden)
  • Punkt »Einstellungen« auswählen, und siehe da: Oben wird die Handynummer angezeigt, die der aktiven SIM-Karte zugeordnet ist

Tipp 5: Jemanden anrufen ohne unterdrückte Nummer

Habt ihr Freund/in in der Nähe mit einem Smartphone, geht’s natürlich auch anders. Einfach die andere Person anrufen, schon wird die Nummer i.d.R. direkt auf dem Display angezeigt (falls sie nicht eh schon eingespeichert ist im Telefonbuch). 😉 Nimmt der andere nicht ab, entstehen keine Kosten (vorausgesetzt, die Mailbox springt nicht an).

Rufnummernunterdrückung deaktivieren

Das klappt allerdings nicht, wenn eure Rufnummer unterdrückt wird (das habt ihr meist bei Vertragsschluss entschieden). Um die Rufnummernunterdrückung aufzuheben, müsst ihr die Zeichenfolge  *31#  vor der Eingabe der Zielrufnummer eingeben. Voilà!

Tipp 6: Rufnummernansage – Kostenlose Hotline wählen und sich die eigene Handynummer ansagen lassen per Anruf

Zugegeben, dabei handelt es sich um die umständlichste Methode, schließlich müsst ihr eine längere Telefonnummer wählen. Aber es handelt sich andererseits auch um die Universal-Methode, falls alle anderen bislang noch nicht funktioniert haben sollten. 😉

Rufnummernansage 0800-9377546

Gebt die Nummer  0800 9377546  ein und lasst euch eure Handynummer kostenlos ansagen. Eine automatische Stimme liest euch die Ziffern eurer eigenen Mobilfunknummer vor.

8 Kommentare zu Eigene Nummer anzeigen: So könnt ihr euch eure Nummer anzeigen lassen

  1. Interessant!
    Nur, es löst nicht die Frage: M-net kunde / O2.
    Bekomme nicht zu sehen auf mein Handy ( Galaxy J5) mein Eingene Nummer.

  2. Hallo, habe das S7 edge und seit dem Systemupdate Nougat funktioniert vieles nicht mehr…z.B. eigene Rufnummer finden. Bei Geräteinformation steht schon mal dran Eigene Rufnummer –>nicht verfügbar; unter Status –> SIM-Kartenstatus –> steht gar nichts von Telefonnummer anwählen geht auch nicht….tolles Update *Augenverdreh*

    • ICE – In Case of Emergency – sehr sinnig. Wer das ICE-Kürzel kennt und hofft einen Notfallkontakt zu erwischen guckt dumm aus der Wäsche.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Tests, Bewertungen & Erfahrungen
› Wie fällt deine Bewertung aus?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(7 Bewertungen)

Loading...


Impressum
Datenschutz
Haftungsaussschluss